Aktuelle Neuigkeiten aus der fabelhaften Suppenwelt

zur fertigen Mischung kommen 150g Butter, 1 Ei und 1Teel. Zitronensaft
Ribiselmarmelade
Für den Mürbteig alle Zutaten zusammenkneten, Teig zudecken und mind. 2 St. kühl rasten lassen.
Den Teig ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem gewellten Ausstecher ca. 4 cm gr. Scheiben ausstechen, aus der Hälfte des Teiges Scheiben mit einem od. mehreren Löchern ausstechen.
Plätzchen ca. 15 Min. bei 160 Grad goldgelb backen, und auskühlen lassen.
Die ausgekühlten gelochten Oberteile mit Staubzucker besieben, auf die Unterteile ein wenig Marmelade streichen und mit den Oberteilen zusammensetzen.

zur fertigen Mischung kommen jetzt noch 2 Eiweiß, 6 EL 60% Rum, etwas Zitronensaft.
Alle Zutaten gut vermengen, Kugeln formen und in gemahlenen Nüssen od, Kokosflocken wälzen.
Trocknen lassen, zum Aufbewahren kühl stellen.

1 Espresso, 180g Honig, und 1 Ei vorsichtig erwärmen, zur fertigen Mehlmischung dazugeben und einen geschmeidigen Teig daraus machen. Über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Gut durchkneten, 1cm dick auswalken, Herzen, Sterne oder, oder …..ausstechen,
bei 150Grad, 15Min. backen!
Mit Schoko- oder Zuckerglasur bestreichen, und geschälten Mandeln verzieren!

azukibohnen mit etwas algen (wakame) weich kochen. separat in einem topf öl oder ghee heiß machen, gewürfelte zwiebeln dazu geben und mit etwas tomatenmark, kreuzkümmel, koriander, und kurkuma anschwitzen. mit gemüsesud ablöschen und ca. 30minuten kochen lassen. wenn die azukibohnen weich sind dazu geben und alles pürieren. mit salz, pfeffer, essig abschmecken, ihr könnt auch etwas chili dazu geben.

bon appetit ….. ihr wisst, wir kochen ohne rezept deshalb ist es für mich immer etwas schwer mengenangaben zu machen, also probiert es aus, ich denke 500g reichen für 4-6personen ……

W_azuki2111

bratapfel – kugeln:

ihr braucht noch:

4cl Amaretto und Mandelblättchen zum wälzen

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dabei ständig wenden. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Die Brat – apfelmischung in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen, ihr müsst evt. die Marzipan noch ein wenig zerkleinern. Dann den  Amaretto dazu gießen und alle Zutaten zu einer gut formbaren Masse verkneten. Daraus kirschgroße Kugeln formen und in den Mandelblättchen wälzen. 

schoko – ingwer – cookies:

ihr braucht noch:

125g Butter – 2 Eier – 4EL Milch

Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, Dann die Butter bei kleiner Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen, die Eier verquirlen, zur Butter geben und gut verrühren. Die Backmischung aus dem Glas in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen. Die Buttermischung und die Milch in die Backmischung gießen und alle Zutaten zu einem klebrigen Teig verrühren. Mit einem Esslöffel Plätzchen mit einem Durchmesser von etwa 5cm auf das Backblech setzen. Achte darauf, dass genug Abstand zwischen den Plätzchen ist. Ca. 10Minuten backen.

cranberry – cookies:

ihr braucht noch:

125gButter und 2 Eier dazu geben

Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Die Eier verquirlen, zur Butter geben und gut verrühren. Die Backmischung in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen. Dann die Buttermischung dazugießen und alle Zutaten zu einem klebrigen Teig verrühren. Mit einem Esslöffel Plätzchen von etwa 3,5cm Durchmesser auf ein Backblech mit Backpapier setzen und ca. 15Minuten goldbraun backen!

 

ihr braucht noch:

4cl Amaretto und Mandelblättchen zum wälzen

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, dabei ständig wenden. Auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Die Brat – apfelmischung in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen, ihr müsst evt. die Marzipan noch ein wenig zerkleinern. Dann den  Amaretto dazu gießen und alle Zutaten zu einer gut formbaren Masse verkneten. Daraus kirschgroße Kugeln formen und in den Mandelblättchen wälzen. 

elfenkueche_weihnachten_2013_5234_small

ihr braucht noch:

125g Butter – 2 Eier – 4EL Milch

Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, Dann die Butter bei kleiner Hitze schmelzen und etwas abkühlen lassen, die Eier verquirlen, zur Butter geben und gut verrühren. Die Backmischung aus dem Glas in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen. Die Buttermischung und die Milch in die Backmischung gießen und alle Zutaten zu einem klebrigen Teig verrühren. Mit einem Esslöffel Plätzchen mit einem Durchmesser von etwa 5cm auf das Backblech setzen. Achte darauf, dass genug Abstand zwischen den Plätzchen ist. Ca. 10Minuten backen.

elfenkueche_weihnachten_2013_5244_small

ihr braucht noch:

125gButter und 2 Eier dazu geben

Den Backofen auf 180Grad vorheizen. Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Die Eier verquirlen, zur Butter geben und gut verrühren. Die Backmischung in eine Schüssel geben und die trockenen Zutaten gut mischen. Dann die Buttermischung dazugießen und alle Zutaten zu einem klebrigen Teig verrühren. Mit einem Esslöffel Plätzchen von etwa 3,5cm Durchmesser auf ein Backblech mit Backpapier setzen und ca. 15Minuten goldbraun backen!

 

elfenkueche_weihnachten_2013_5233_small

125g Tomatenmark
2-3 El Currypulver
1 Tl Cayennepfeffer oder Chili
250 ml Orangensaft
Salz und Pfeffer
Prise Zucker
2 St. Sternanis
Olivenöl

Für die Curry-Sauce:
Tomatenmark in Olivenöl anschwitzen. Currypulver und Cayennepfeffer oder Chili hinzugeben und mitschwitzen, mit Orangensaft ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Sternanis abschmecken. Eventuell mit Wasser verdünnen.